Mein Rezept für superleckere Sechs-Stunden-Bolognese

Es gibt Traditionen oder Bräuche, die man aus seiner Kindheit übernimmt, ohne es zu merken oder bewusst zu tun. Bei mir hat vieles davon definitiv mit Essen und der Art des Essens zu tun: Gemeinsam am Tisch. Natürlich hat mich das als Teenager oft genervt, heute bin ich meinen Eltern dankbar, dass sie so viel Wert auf gemeinsame Zeit bei Tisch gelegt haben – eine der Gewohnheiten, die ich für meine Familie übernehme. So oft es geht, essen wir gemeinsam. Eine meiner stärksten Kindheitserinnerungen ist an die Sonntag-Abende. Da gab es eine Reihe von Gerichten, die wir Continue reading „Mein Rezept für superleckere Sechs-Stunden-Bolognese“

banana cake recipe

Heißt es nun Bananabread oder Banana Cake?

In jedem Coffeeshop Nord nach Süd heißt es in der Auslage Bananabread. Schlage ich mein heißgeliebtes New York Kochbuch auf, steht da Banana Cake. Wahrscheinlich ist es beides oder vielmehr eine Mischung daraus. Denn für ein Bananenbrot ist es zu süß und ja doch wenig kompatibel mit Salami und für einen Kuchen ist aber eigentlich nicht süß genug.

Ich habe eine Art Hassliebe mit Bananen. Es gibt genau einen Reifegrad, bei dem ich Bananen gerne in ihrer puren Form esse: Nicht mehr grün und noch Continue reading „Heißt es nun Bananabread oder Banana Cake?“

Blueberry Pound Cake

Blueberry Pound Cake – ohne Küchenwaage

Ich habe eine große Schwäche für amerikanische Back- und Kochrezepte. Zwar wiege ich beim Nudeln kochen alles ab – also nicht die Menge Pasta über den Daumen gepeilt sondern für jeden 125 Gramm. Meine Waage ist aber nicht genau genug, für Backrezepte, wo es ja manchmal wirklich um einzelne Gramm geht. Das Schöne an den Ami-Rezepten: Alles wird in Cup oder Spoons gemessen. Also nicht am Gewicht sondern am Volumen. Die Rezepte sind meist einfach und gelingen fast immer.

Und so gehts:

1 Cup Butter
2 Cups Zucker
3 Cups feines Mehl
1 Cup Buttermilch
1/4 Teelöffel Natron
1/2 Teelöffel Zitronenaroma oder frisch geriebene Bio-Zitronenschale
1 Teelöffel Vanille
4 Eier
1 Cup Blaubeeren

Zuerst Butter und Zucker cremig schlagen, dann abwechselnd das Mehl und die Buttermilch hinzugeben. Natron, Zitrone und Vanille hinzugeben und die Eier unterrühren. Zuletzt vorsichtig die Blaubeeren unterheben.

Alles in eine gefettete Form (Guglhupf oder Kasten) geben und etwa eine Stunde bei ca 170 Grad backen.